Header Image SPF Kollektortestdach am OST-Campus Rapperswil

Publikation

Wärmeabwurf aus einer solarthermisch getriebenen LiBr-H2O Absorptionskältemaschine durch gepulstes Besprühen eines Trockenkühlers mit Wasser

In einem offenen Kühlturm ist der Kühleffekt hauptsächlich durch die Verdampfung von Wasser aus dem Kühlfluid des Maschinekühlkreislaufes in den Luftstrom bestimmt und das Kühlwasser kann theoretisch bis auf den Kühlgrenzabstand die Kühlgrenztemperatur des Umgebungsklimas erreichen.

In einem offenen Kühlturm ist der Kühleffekt hauptsächlich durch die Verdampfung von Wasser aus dem Kühlfluid des Maschinekühlkreislaufes in den Luftstrom bestimmt und das Kühlwasser kann theoretisch bis auf den Kühlgrenzabstand die Kühlgrenztemperatur des Umgebungsklimas erreichen. Der sich anreichernde Kalk und die Ansammlung von Schmutz müssen über regelmässige Ausschwemmung abgeführt werden. In einem zum Hybrid-Kühler ausgebauten Trockenkühler wird der effiziente Kühleffekt der Wasserverdampfung genutzt und bei entsprechender Dosierung kann gleichzeitig der Wasserverbrauch reduziert werden. Ein Trockenkühler wurde dazu mit einem Düsen-Sprühsystem ausgerüstet. Ein gepulstes Besprühen der Wärmetauscher-Lamellen wurde realisiert. Die Kühlmittel-Rücklauftemperatur zur Absorber- Kondensatoreinheit der Absorptionskühlmaschine wird jener aus dem offenen Kühlturm angenähert.

Autorenschaft:
Dr. Paul Gantenbein, R. Helfenberger, E. Frank, 2010
Ort / Verlag:
20. 0TTI Symposium Thermische Solarenergie
zurück