Outgoing Studierende

International Office Technik / Informatik / Architektur, Bau, Landschaft, Raum

Ob Studium, Praktikum oder Summer School im Ausland: Ein Auslandsaufenthalt ist eine unvergessliche Erfahrung! Während eines Auslandsaufenthalts können Sie fachliche, interkulturelle und sprachliche Kompetenzen gezielt ausbauen. Das International Office unterstützt Sie bei allen Anliegen rund um Ihr Auslandsvorhaben.

«Für mich war es eine enorm wichtige Erfahrung, ein Semester im Ausland zu studieren. Nebst dem Erwerb von neuem Wissen und der Selbstständigkeit, kann man unglaublich viele internationale Freundschaften schliessen und wird sich auch über die kulturellen Unterschiede in den verschiedenen Ländern bewusst.»

Outgoing, University of Stavanger, Informatik, FS 2018

Warum ins Ausland?

Studium im Ausland: Europa und weltweit

Allgemeine Informationen

Als Studierende der OST können Sie 1-2 Semester an einer unserer Partnerhochschulen studieren. Während Ihres Aufenthaltes bleiben Sie an der OST immatrikuliert und bezahlen keine Studiengebühren an der Partnerhochschule.

Bei einem Aufenthalt an einer europäischen Partnerhochschule erhalten Sie im Rahmen des Swiss-European Mobility Programme (SEMP) ein Stipendium von etwa CHF 2000.- pro Semester. Für aussereuropäische Destinationen gibt es nur begrenzt Stipendien.

Welche Kurse Sie an der Partnerhochschule belegen, vereinbaren Sie im Voraus mit den Erasmusfachverantwortlichen Ihres Studiengangs.
Dies garantiert die Anrechnung Ihrer im Ausland erbrachten Kurse.

Neben dem normalen Semesteraufenthalt ist es auch möglich die Abschluss-Arbeit an einer Partnerhochschule zu schreiben.

Wenn Sie keine passende Hochschule unter unseren Partnern finden, können Sie auch eine beliebige Hochschule auswählen and als sogenannter Freemover an Ihrer Wunschhochschule studieren. In diesem Fall ist die Organisation etwas aufwendiger und die Semestergebühren im Ausland müssen selbst getragen werden. Wir empfehlen einen Aufenthalt an einer unserer attraktiven Partnerhochschulen.

Detailierte Informationen zu allen Auslandsmöglichkeiten finden Sie in unserem Moodle Kurs.

Die OST ist international gut vernetzt und verfügt über 180 vielfältige Partnerhochschulen weltweit. Unser Netzwerk ermöglicht Studierenden ihre Erfahrungen im Ausland zu erweitern, internationale Kontakte aufzubauen, Neues zu entdecken und damit in ihre Zukunft zu investieren.

Wählen Sie aus der Partnerliste Ihres Departments ihre Favoriten aus, prüfen Sie das Studienangebot und informieren Sie sich über die Destinationen.

Die Partnerlisten finden Sie im Download Bereich sowie im Moodle Kurs. Dort finden Sie auch Erfahrungsberichte von ehemaligen Outgoings. 

Nach dem Sie Ihre Wunschdestination recherchiert haben, besprechen Sie Ihre Kurswahl im Ausland mit Ihrem Erasmusfachverantwortlichen. Im Anschluss füllen Sie das Anmeldeformular aus und reichen es fristgerecht im International Office ein.

Anmeldeschluss für das folgende Studienjahr ist jeweils der 31. Januar.
Nach der Bewerbungsfrist können Sie sich bei uns melden und sich über zur Verfügung stehende Restplätze informieren.

Das International Office teilt die Plätze an den Partnerhochschulen zu und nominiert Sie an Ihrer Gasthochschule. Danach bewerben Sie sich direkt bei dieser.

Detaillierte Informationen und Anmeldeformulare finden Sie auf Moodle.

Sehr gerne beraten wir Sie auch persönlich. Bitte vereinbaren Sie für die Beratung einen Termin mit uns, wir freuen uns darauf!

Einige unserer Partnerhochschulen, besonders in der englischsprachigen Welt, verlangen ein Sprachzertifikat.
Deshalb ist es sinnvoll, sich frühzeitig mit den Vorgaben der Wunschhochschule auseinanderzusetzen und ein offizielles Sprachzertifikat zu erwerben.
Die Websites der Partnerhochschulen geben Informationen über die Zertifikate, die akzeptiert werden. Oft sind es TOEFL, IELTS und das Cambridge Certificate.

Als Austauschstudierende an einer Partnerhochschule der OST bezahlen Sie keine Studiengebühren an der ausländischen Gasthochschule. 

Die Lebenshaltungskosten variieren stark von Land zu Land. Erkundigen Sie sich vorab über die zu erwartenden Kosten an Ihrer Zieldestination. Das International Office an Ihrer Gasthochschule kann Ihnen hier häufig weiterhelfen. 

Bei einem Aufenthalt an einer europäischen Partnerhochschule erhalten Sie im Rahmen des Swiss-European Mobility Programme (SEMP) ein Stipendium von etwa CHF 2000.- pro Semester. Für aussereuropäische Destinationen gibt es nur begrenzt Stipendien.

Schweizer Studierende am Standort Rapperswil können sich auf ein Stipendium der Albert Hausammann Stiftung bewerben.

Einige weitere Möglichkeiten für finanzielle Unterstützung finden Sie hier:

Praktikum im Ausland

Allgemeine Informationen

Ein Auslandspraktikum ist eine grossartige Möglichkeit,  interessante (Arbeits-)Erfahrungen zu sammeln und berufliche Kontakte zu knüpfen und gleichzeitig auch die eigenen interkulturellen und sprachlichen Kompetenzen zu verbessern. 
Wann Sie ein Auslandspraktikum absolvieren, entscheiden Sie selbst: in der vorlesungsfreien Zeit, ein ganzes Semester lang oder im Anschluss Ihr Studium.
Geeignte Kontakte zu Praktikumsbetrieben können Sie durch international vernetzte Lehrende in Ihrem Studiengang, die Career Services oder auch kommerzielle Anbieter wie IAESTE finden.
Das Swiss-European Mobility Programme (SEMP) unterstützt zusätzlich Praktika im europäischen Ausland.

Das Swiss-European Mobility Programme unterstützt Auslandspraktika im europäischen Ausland durch zusätzliche finanzielle Förderung.
In Ausnahmefällen ist auch ein Praktikum im aussereuropäischen Ausland förderungsfähig.
Weitere Informationen dazu auf Moodle.

IAESTE (International Association for the Exchange of Students for Technical Experience) vermittelt Praktikumsplätze in über 85 Ländern der Welt für Studierende technischer und naturwissenschaftlicher Fakultäten.
Das Hauptbewerbungsfenster ist Anfang des Jahres, aber freie Stellen werden laufend auf den IAESTE-Seiten aufgeschaltet.

An der OST finden regelmässig Infoveranstaltungen durch IAESTE statt.