Bild eines Brunnens vor Bergkulisse

Vertiefung Wasser

Wasser ist eine unserer wichtigsten Ressourcen. In dieser Vertiefungsrichtung lernen Sie, wie wir Wasser nutzen, aufbereiten und in den Kreislauf zurückführen können. Sie erfahren mehr über die gängigen Verfahren in der Trink- und Abwassertechnik, zur Bewirtschaftung von Regenwasser und zu weltweiten Herausforderungen. Auch die Wasserversorgung im globalen Süden ist ein Thema. 

Für Mensch, Umwelt und unsere Wirtschaft ist Wasser von grösster Bedeutung: zum Beispiel als Lebensmittel, Energieträger, Lebensraum oder für Pflanzen. Unsere kostbaren Wasserressourcen sind durch Übernutzung, Stoffbelastungen und den Klimawandel bedroht. Dies zeigt sich beispielsweise bei Rückständen von Arzneimitteln in Gewässern oder den häufiger auftretenden Hitzeperioden und Starkregen.

Jedoch lassen sich mit modernsten Aufbereitungsverfahren nahezu beliebige Schadstoffe entfernen, das Wasser wiederverwenden sowie durch «Aufkonzentration» Stoffkreisläufe schliessen. In der Entwicklung und Umsetzung von innovativen Technologien zur Trink- und Abwasseraufbereitung, neuer Messsensorik und Bewirtschaftung unserer Netzinfrastruktur ist die Schweiz weltweit führend und bietet ein grosses Arbeitsfeld.

Im Studienschwerpunkt «Wasser» lernen Sie die Grundlagen, verstehen Mess- und Regelsysteme, führen Versuche durch oder bauen selbst Anlagen auf. Mit Ihren erworbenen Kenntnissen zur Filtration, Adsorption, Membrantechnik oder Desinfektion können Sie später die richtigen Verfahren kombinieren, die Leistungsfähigkeit von Anlagen optimieren und zukunftsweisende Konzepte der Regenwasserbewirtschaftung umsetzen. Sie erhalten einen umfassenden Einblick in die Praxis und sind vorbereitet, um bei den zahlreichen Arbeitgebern erfolgreich durchzustarten. Dort planen und bauen sie z.B. Kläranlagen, Trinkwasseraufbereitungen und zukunftsfähige Siedlungen (Schwammstadt).

Studierende sorgen für sauberes Trinkwasser in Liberia

Nachhaltige Entwicklungsarbeit

Nordöstlich von Liberias Hauptstadt Monrovia produziert ein solarbetriebener und mit modernen Membranfilltern ausgestatteter Wasserkiosk sauberes Trinkwasser für rund 11 000 Menschen. Eine Gruppe Studierender reiste nach Liberia, um die lokalen Techniker bei den Wartunungsarbeiten zu unterstützen. Das Video zeigt ihre Arbeit. Mehr Infos zum Projekt gibt es in der Medienmitteilung

Jetzt zum Studium anmelden

Melden Sie sich jetzt für den Bachelor-Studiengang Erneuerbare Energien und Umwelttechnik an.

Infos und Anmeldung

Module

In der Vertiefungsrichtung Wasser stehen Ihnen mehrere Module zur Auswahl. Die Studienarbeiten sind eng mit Projekten von Firmen, Kantonen oder Ingenieurbüros verbunden.

In den Modulen Wasseraufbereitung 1 und 2 werden die wichtigsten Themen zur
Siedlungswasserwirtschaft, den Trink-, Regen- und Abwasserbehandlungsverfahren vermittelt. Sie lernen Infrastrukturen, Wasserinhaltsstoffe und Messverfahren kennen und vertiefen die Inhalte in Praktika. Sie besuchen im Rahmen von Exkursionen Kläranlagen und Wasserversorger.

lm Modul Grundzüge Umwelttechnik werden die Regenwasserbewirtschaftung und die Wasserqualität unter dem Einfluss des Klimawandels für den Wasserkreislauf und die Siedlungsentwicklung vorgestellt und Massnahmen zur Schliessung von Kreisläufen betrachtet.

Im Modul Energie- und Umwelttechnik in der Praxis erhalten Sie Einblick in die praktischen
Anwendungen von innovativen Verfahren und Technologien. Referentinnen und Referenten aus der Industrie, von Verbänden, Behörden und Forschung sind eingeladen und wir besichtigen ausgewählte Betriebe.

Übersicht alle Modulbeschreibungen

Das passende Institut: UMTEC

Das UMTEC Institut für Umwelt -und Verfahrenstechnik hat seine Kernkompetenz in der klassischen Umwelttechnik, die zur Behandlung von Abwasser, Abfall und Abluft eingesetzt wird. Die Mitarbeitenden entwickeln für Auftraggeberinnen und Auftraggeber innovative Verfahren, Produkte und Konzepte zur Minimierung von Umweltauswirkungen. In der Fachgruppe Wasser und Abwassertechnik entwickelt das UMTEC Lösungen für die Bewirtschaftung von Regenwasser, die Behandlung von verschmutzem Abwasser und die Trinkwasseraufbereitung. Besonderes Interesse gilt der Vermeidung und Verminderung von Spurenstoffen, Schwermetallen und partikulären Stoffen im Wasser. Dafür steht am UMTEC eine exzellente Laborinfrastruktur und Messtechnik für Feldstudien zur Verfügung. 

Für Studierende gibt es am UMTEC interessante Möglichkeiten für Projekt-, Semester- oder Bachelorarbeiten sowie für die Mitarbeit im Institut. 

Zum UMTEC Institut für Umwelt- und Verfahrenstechnik

Leiter der Vertiefung Wasser

Prof. Dr. Michael Burkhardt

UMTEC Institut für Umwelt- und Verfahrenstechnik Professor, Institutsleiter UMTEC

+41 58 257 48 70 michael.burkhardt@ost.ch

Weitere Module zur Auswahl

  • CFD und FDM
  • Bio-Verfahrenstechnik
  • Wasserkraft