MAS in Business Process Engineering

Die Ausrichtung der Geschäftsprozesse auf die Bedürfnisse des Marktes ist in den meisten Branchen überlebenswichtig. Der berufsbegleitende MAS in Business Process Engineering setzt sich mit der Konzeption und Umsetzung innovativer Geschäftsprozesse und dem zielgerichteten Einsatz aktueller IT-Technologien auseinander.

Der Erfolg von Unternehmen beruht darauf, Produkte und Dienstleistungen konsequent auf die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden auszurichten. Dies ist nur möglich, wenn die zugrundeliegenden Geschäftsprozesse durchgängig auf den Markt und die aktuelle Wettbewerbssituation abgestimmt sind.

Der Masterstudiengang (MAS) in Business Process Engineering kombiniert die relevanten Themen «Business Process Engineering», «Business Process Performance Management» und «Requirements Engineering» mit wahlweise «Projektmanagement», «IT-Architekturen und Technologien» oder «Führung und Steuerung einer IT». Der Fokus liegt auf der Gestaltung der Geschäftsprozesse und ihrer organisatorischen wie IT-seitigen Umsetzung innerhalb einer vorgegebenen Geschäftsstrategie.

«Dank dieser Weiterbildung habe ich mich beruflich weiterentwickelt und die Chance erhalten, eine neue Herausforderung anzunehmen. Ausserdem konnte ich mein Netzwerk erweitern.»

Nathalie Schiesser, Absolventin MAS in Business Process Engineering

Auf einen Blick

Titel

Master of Advanced Studies MAS in Business Process Engineering (60 ECTS-Punkte)

Aufbau

Kern-Zertifikatslehrgänge: 

Neben den beiden Kern-Zertifikatslehrgängen besuchen Sie – ganz nach Ihren persönlichen Bedürfnissen – einen dieser drei Wahl-Zertifikatslehrgängen als dritten CAS:

Als Abschluss verfassen die Studierenden eine Masterarbeit. 

Nutzen

Dieser Weiterbildungsmaster vermittelt Wissen und Kompetenzen, um die vorhandenen Unternehmensstrategien und Geschäftsmodelle taktisch wie operativ umzusetzen und die Geschäftsprozesse durch geeignete IT-Systeme zu unterstützen.

Dauer

Berufsbegleitend, 60 Präsenztage
(Anzahl Präsenztage variiert je nach Lehr- und Lernform in den jeweiligen CAS. Verbindlich sind die aktuellen Terminpläne der CAS)

Kosten

Bei Gesamtzahlung CHF 26 220, inkl. Unterlagen, Leistungsnachweisen und Diplom (Preisänderungen vorbehalten)

Zulassung

Anerkannter Tertiärabschluss, mehrjährige qualifzierte Berufserfahrung, Tätigkeit in einem entsprechenden Arbeitsfeld

Durchführungsort

Campus St.Gallen

Beginn

2. September 2022 mit dem CAS Requirements Engineering

Anmeldeschluss

12. August 2022

Anerkennung

Der MAS in Business Process Management ist im Verfahren der Erstakkreditierung durch die renommierte Business School Akkreditierungsagentur AACSB.

Der Weiterbildungsmaster ist in drei 20-tägige Zertifikatslehrgänge (CAS) gegliedert. Um den Titel MAS in Business Process Engineering zu erlangen, müssen Sie die beiden Kern-Zertifikatslehrgänge und einen der drei Wahl-Zertifikatslehrgänge erfolgreich abschliessen.

Kern-Zertifikatslehrgänge:

Wahl-Zertifikatslehrgänge:

Die aufgeführten Lehrgänge können auch einzeln als in sich geschlossene Weiterbildung besucht werden. Als Abschluss dieses Weiterbildungsmasters verfassen die Teilnehmenden eine Masterarbeit und vertreten diese mündlich (Disputation).

Zielgruppe

Der Weiterbildungsmaster richtet sich an Nachwuchsführungskräfte aus dem mittleren Management sowie an Spezialisten aus IT- und Fachabteilungen, die Aufgaben als Prozesseigner, Prozessbetreiber, IT-Projektleiter, Business Process Engineer, Business Analyst oder Requirements Engineer übernehmen.

Zulassung

Zugelassen sind Personen

  • mit einem anerkannten Tertiärabschluss (Universität, Fachhochschule, Höhere Fachschule sowie Technikerschule oder Höhere Fachprüfung);
  • mit qualifizierter Berufserfahrung;
  • mit einer Tätigkeit in einem Arbeitsfeld, in dem sie das Gelernte umsetzen können (Prinzip Transferorientierung).

Bewerberinnen und Bewerber, die über andere, vergleichbare Abschlüsse und entsprechende Berufserfahrung verfügen, können auf Basis einer individuellen Prüfung des Dossiers aufgenommen werden. Über die Zulassung entscheidet die Leitung der Weiterbildung OST.

Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens
Für Teilnehmende ohne Hochschulabschluss ist das Seminar Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens im Sinne einer Nachqualifikation obligatorisch.

Die Teilnehmenden sind in der Lage,

  • Geschäftsprozesse zu analysieren, zu gestalten und organisatorisch zu verankern;
  • Prozesse aufgrund von Kennzahlen zu steuern und zu optimieren;
  • Anforderungen an IT-Systeme in zielführender Qualität und Eindeutigkeit zu erheben und zu dokumentieren;
  • Projekte zu definieren, an den Unternehmenszielen auszurichten, zu schätzen und die richtigen Projekte zur Umsetzung auszuwählen;
  • Projekte zum Engineering von Prozessen sowie zur Evaluation und Implementierung von IT-Systemen zu leiten.

Sind Sie unsicher, ob diese Weiterbildung zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne: kostenlos und unverbindlich.

Wolfgang Groher

IPM Studiengangsleiter MAS Business Process Engineering, Dozent für Wirtschaftsinformatik

+41 58 257 12 35 wolfgang.groher@ost.ch

Duygu Kurt

Weiterbildungszentrum St.Gallen Studienkoordinatorin

+41 58 257 12 66 duygu.kurt@ost.ch

Haben Sie mit dieser Weiterbildung das passende Angebot gefunden? Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

Anmeldung

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Experteninterview