Energy and Environment an der OST studieren

Master Energy and Environment

Energiefragen gesamtheitlich studieren: An der OST können Sie alle Energie-Aspekte studieren – von der konventionellen bis zur erneuerbaren Energie.

Sie finden Lösungen für Umweltprobleme: Wir bilden Sie zur Expertin, zum Experten der Umwelttechnik aus und Sie vertiefen Ihr Wissen, um Umweltprobleme zu lösen.

Beste Berufschancen: Mit Ihrem Abschluss sind Sie als hochqualifizierte Fachkraft gefragt – bei internationalen Konzernen, Energieprovidern und der öffentlichen Hand.

Auf einen Blick

Abschluss

Master of Science in Engineering mit Vertiefung in Energy and Environment

Studienbeginn

Frühlingssemester: 20. Februar 2023
Herbstsemester: 18. September 2023

Studiendauer

Vollzeit: 3 Semester

Teilzeit: 5-6 Semester

Zu den Zeitmodellen

Studienschwerpunkte

  • Thermische Energietechnik
  • Elektrische Energietechnik
  • Umwelttechnik

Weitere Informationen

Zulassung

Bachelor oder vergleichbarer Abschluss im Bereich Maschinen- oder Elektrotechnik, Energie- und Umwelttechnik

Die Leistungen des gesamten Bachelor-Studiums müssen einem ECTS Grade A oder B entsprechen. Alternativ können Sie sich «sur Dossier» bewerben.

Weitere Informationen

Empfohlene Bachelor-Abschlüsse

  • BSc Erneuerbare Energien und Umwelttechnik
  • BSc Maschinentechnik
  • BSc Elektrotechnik
  • BSc Energy and Environment
  • BSc Electronics Engineering
  • BSc Automotive Engineering
  • BSc Materials and Process Engineering
  • BSc Systems Engineering

«Sur Dossier»:

  • BSc Wirtschaftsingenieurwesen
  • BSc Umweltwissenschaft
  • BSc Bauingenieurwesen

Weitere Abschlüsse «sur Dossier» möglich.

Standorte

Rapperswil oder Buchs: Sie wählen einen dieser Standorte für Ihre Fachliche Vertiefung

Zürich: Theorie- und Kontextmodule

Anmeldeschluss

Herbstsemester:        30. April 2023
Frühlingssemester:   30. November 2023 

Beteiligte Institute

Nach dem Bachelor wollte ich mein Wissen vertiefen, dafür bietet der MSE optimale Profile. Um fundiertes Wissen zu erlangen, waren beispielsweise die besuchten Vertiefungsmodule Advanced Thermodynamics und Power Grids sehr nützlich. Auch die Theoriemodule wie zum Beispiel Numerical Analysis, Vectors and Tensors in Engineering Physics und Optimization waren gute Erfahrungen und halfen mir, Fortschritte beim Programmieren zu machen. 

Robin Leonhard
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IET