Kunst an der OST – Ostschweizer Fachhochschule, Campus St.Gallen

Die OST St.Gallen ist von unten nach oben mit Kunst aufgespannt, die regionale, aber auch internationale Bedeutung hat. Im Eingangsbereich finden sich Werke von Hans Josephsohn und Bernard Tagwerker, von Hans Schweizer sind im grossen ebenerdigen Hörsaal drei grossformatige Zeichnungen zu sehen und in zahlreichen weiteren Räumen sind Werke von Künstlern ausgestellt, die zwischen 1969 und 2011 in der Erker-Presse in St.Gallen entstanden. Die Werke sind zu den Öffnungszeiten des Gebäudes frei zugänglich. Betreut werden die Werke von der Fachstelle Kunst.
 

Città Irreale

5 Alu-Skulpturen mit dem Titel Conversation Piece des St. Galler Künstlers Alex Hanimann (*1955) im Fachhochschulzentrum ausgestellt

Ausstellung am OST Campus St.Gallen

Das (über-)lebensgrosse Figurenensemble stellt junge Menschen in typischen Posen der Generation Z dar. Sie sind Teil der Ausstellung Città irreale des Kunstmuseums St.Gallen in der Kunstzone der Lokremise.

Alex Hanimann, Conversation Piece, 2018-2019, Installation im Foyer der Ostschweizer Fachhochschule, Erworben vom Kunstmuseum St.Gallen 2019; in Ergänzung Halbfiguren aus Messing von Hans Josephsohn und einer Glasinstallation von Bernard Tagwerker. Foto: Sebastian Stadler

Anmeldung Kunstführung

Kontakt

Maria Nänny 
Leiterin Fachstelle Kunst
Tel. +41 71 226 17 00
maria.naenny(at)ost.ch

OST – Ostschweizer Fachhochschule
Rosenbergstrasse 59, Postfach
9001 St.Gallen, Switzerland