Studienrichtung General Management

Mit der Studienrichtung General Management im Bachelor Betriebsökonomie werden Sie gezielt auf die Bedürfnisse der Unternehmen und Organisationen in verschiedensten Unternehmensbereichen vorbereitet. Sie haben den Überblick über wesentliche Management-Methoden und -Konzepte und wenden dieses Wissen in realen Praxisprojekten für Unternehmen aus der Wirtschaft an. 

Das oberste Ziel unseres OST Betriebsökonomie-Studiums ist es, Sie systematisch und praxisnah auf zukunftsträchtige Berufsfelder vorzubereiten und Ihnen den Weg zu erfolgversprechenden Karrieren in Wirtschaft und Verwaltung zu ebnen. Damit Sie sich möglichst optimal auf Ihre individuelle Karriere vorbereiten können, bietet Ihnen unser Betriebsökonomie-Studium in der Studienrichtung General Management insgesamt fünf berufsprofilorientierte Vertiefungen an.

Eine erfolgreiche Führungskraft muss heute nicht nur fachlich überzeugen, sondern auch methodisch fit sein, im Team arbeiten können sowie ihre Stärken und Schwächen kennen.
Das Curriculum des Bachelor-Studiengang Betriebsökonomie OST richtet sich an diesen Anforderungen aus und ist übergreifend zu den Studienrichtungen und Vertiefungen, in fünf Lernbereiche eingeteilt und auf gezielte Kompetenzschwerpunkte ausgerichtet. Sämtliche Module des Studiums sind einem der fünf Lernbereiche zugeordnet. Die Lehr- und Lerninhalte, die Aufgaben und die Tätigkeitsschwerpunkte jedes Moduls sind spezifisch aufeinander abgestimmt und den zwei Ausbildungsphasen Grund- und Hauptstudium zugeordnet.

Die Anforderungen an Controller sind in den letzten Jahren zunehmend umfangreicher geworden. Einerseits ist der Kern der Controller-Tätigkeit zwar immer noch die erfolgsorientierte Unternehmenssteuerung, die sich an Zielen und Zahlen orientiert. Andererseits werden nicht-monetäre Steuergrössen wie Zeit, Qualität und Leistung immer wichtiger. Aufgrund seines wachsenden Stellenwertes wird das Controlling immer mehr zu einer entscheidenden Service- und Beratungsfunktion für das Management. Controller setzen sich verstärkt mit Themen wie Internationaler Rechnungslegung, Corporate Governance, Performance Management und Digitalisierung auseinander.

Die zunehmend internationale Ausrichtung unserer Wirtschaft hat zudem dazu geführt, dass immer mehr Unternehmungen ihr Rechnungswesen an internationalen Standards ausrichten. Diesem Faktum wird dadurch Rechnung getragen, dass das Vertiefungsmodul Financial Reporting vollständig in Englisch unterrichtet wird.

Die Vertiefung Accounting und Controlling richtet sich an Studierende, die in einem finanzwirtschaftlichen Kontext den Bereich der wertorientierten Unternehmensführung vertiefen wollen. Es sind insbesondere Studierende angesprochen, die eine verantwortungsvolle Position im Finanz-, Rechnungs- oder Steuerwesen von Mittel- und Grossunternehmen bzw. internationalen Konzernen oder Tätigkeiten in Wirtschaftsprüfungsgesellschaften anstreben.

Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen bilden sich für die finanzielle Führung von Unternehmen und die quantitative Steuerung des Unternehmenserfolges weiter.

Typische Berufsfelder von Betriebsökonominnen und Betriebsökonomen mit Vertiefung Accounting und Controlling sind:

  • Financial Controller:in 
  • Project Manager:in Accounting
  • Wirtschaftsprüfer:in
  • Kaufmännische Allrounder:innen in einem KMU
  • Angehende bzw. angehender CFO bei KMU

Die Finanzbranche und der Finanzplatz leisten einen wichtigen Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg der Schweiz. In den letzten Jahren wehte den Banken zunehmend ein rauer Wind entgegen. Als gegenwärtige Herausforderungen der Finanzintermediäre sind das Niedrigzinsumfeld, die unaufhaltsame Digitalisierung (z.B. FinTech, BigTech, DeFi) und die regulatorischen Verschärfungen aufzuführen. Zudem erwarten die Kunden/innen einfache, jederzeit zugängliche und kostengünstige Angebote (z.B. Mobile Banking, Open Banking) sowie die Berücksichtigung von aktuellen Themen wie Nachhaltigkeit. Dieses anspruchsvolle und dynamische Umfeld verlangt von den Finanzdienstleistern eine hohe Professionalität, Kundennähe, Agilität und Innovationskraft. Gut ausgebildete Mitarbeitende stellen dabei einen zentralen Erfolgsfaktor dar. Vor diesem Hintergrund ist eine fundierte Ausbildung eine wichtige Voraussetzung, um sich erfolgreich im Arbeitsmarkt der Finanzwelt zu positionieren.

Die Module in der Vertiefung Banking & Finance beleuchten alle relevanten Aspekte und Zusammenhänge, welche für eine verantwortungsvolle Tätigkeit in der Banken- und Finanzbranche der Zukunft erforderlich sind.

Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen der Vertiefung Banking und Finance übernehmen Fach- und Führungspositionen bei Banken, Versicherungen, FinTechs oder Beratungsunternehmen mit folgender Spezialisierung:

  • Kundenberater:in
  • Asset Manager:in
  • Vermögensverwalter:in
  • Finanzanalyst:in
  • Banker:in
  • Consultant
  • Treasurer/CFO

Was haben Firmen wie Apple, Amazon, Google oder Coca-Cola gemeinsam?

Bei diesen Firmen handelt es sich um die wertvollsten Marken der Welt, die alle über herausragende Produkte und Dienstleistungen verfügen. Es gelingt diesen Unternehmen besser als dem Wettbewerb, ihre nutzenstiftenden Marktleistungen effektiv zu vermarkten und ihre Kunden zufriedenzustellen bzw. an sich zu binden.

In der Vertiefung Marketing Management erlernen die Studierenden anhand konkreter Praxisbeispiele, wie Unternehmen diese erfolgsentscheidenden Prozesse wirksam gestalten können. Neben klassischen etablierten Konzepten wird dabei auch der Einfluss der Digitalisierung berücksichtigt. Ob im Bereich des Produkt- und Service Managements, im Kunden- und Vertriebsmanagement oder in der Social Media Kommunikation - überall spielt die digitale Transformation eine wichtige Rolle.

Die Vertiefung Marketing Management wendet sich an Studierende, die sich vertieft mit Aspekten der marktorientierten Unternehmensführung auseinandersetzen möchten und eine Karriere im Marketing, der Kommunikation, dem Vertriebs- und Kundenmanagement oder der Beratung anstreben.

Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen in der Vertiefung Marketing Management haben beste Voraussetzungen in folgenden Berufsfeldern:

  • Product/Brand Manager:in 
  • (Key) Account Manager:in 
  • Social Media Manager:in 
  • Online Manager:in 
  • Digital Marketing Manager:in 
  • Angehende bzw. angehender CMO bei KMU
  • Angehende leitende Funktion im Vertrieb/Verkauf

Die Situation vieler Unternehmen ist heute von zahlreichen Veränderungen und Umbrüchen geprägt. Dazu gehören unter anderem neue (z.B. digitale) Technologien, neue Spielregeln im Wettbewerb oder gut ausgebildete, anspruchsvolle Mitarbeitende und Kunden. Solche Veränderungen müssen von Unternehmen erkannt und in konkrete Handlungen umgesetzt werden. Veränderungen bergen stets sowohl neue Business Chancen als auch Risiken. Neu ist jedoch, dass viele bekannte Tools, Denk- und Handlungsweisen die Möglichkeiten und Herausforderungen nicht mehr vollständig abbilden können. Vielmehr braucht es eine kritische Denkweise, innovative Wege, Unternehmergeist und das Wissen, wie die Tools sinnvoll eingesetzt werden, damit sich Unternehmen immer wieder neu erfinden können. Dies erfordert stets ein Zusammenspiel verschiedener Perspektiven wie unterschiedliche Disziplinen, Unternehmensumwelt und die Organisation selbst.

Studierende in der Vertiefung Strategie und New Business sollen befähigt werden, mit solchen Veränderungen konstruktiv umzugehen. Gemeinsam schulen wir die erforderlichen Kompetenzen, ein offenes und neugieriges Mindset und die Anwendung von geeigneten Tools. Die Studierenden bereiten sich auf die Leitung eines Profit Centers oder eines KMU bzw. auf den Weg in die Selbstständigkeit vor.

Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen dieser Vertiefung haben beste Voraussetzungen in folgenden Berufsfeldern:

  • Assistent:in der Geschäftsleitung
  • Projektleitende Management Support
  • Corporate Development
  • Geschäftsstellen-/Profit-Center-Leitende, z. B. in KMU
  • Junior Business Consultant
  • Leitende Position in einem Start-up

Nach einigen Jahren Berufserfahrung eröffnet sich durch diese Vertiefung die Möglichkeit der Selbstständigkeit – sei es durch Übernahme der Nachfolge in einem Klein- und Mittelunternehmen (KMU), den Aufbau eines eigenen Unternehmens oder die Leitung einer ausländischen Tochtergesellschaft.

Die Module des Vertiefungsstrangs sind zudem mit allen anderen Vertiefungen kombinierbar. Damit eröffnen sich auch zahlreiche Positionen in weiteren Funktionsbereichen (z.B. Marketing, HRM, etc.), auch wenn diese nicht im Zentrum des Stranges stehen.

Flexibilität und schnelle Anpassungsfähigkeit an die Dynamiken und Veränderungen der Digitalisierung sind grosse Herausforderungen für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Selbst im digitalen Zeitalter sind Unternehmen nicht ohne Menschen vorstellbar - Menschen erhalten immer wieder neue Aufgaben. Das Wissen um die Denk-, Entscheidungs-, Handlungs- und Erlebensweisen der Menschen, die sich aus verschiedenen Rollen im Wirtschaftsleben und durch die Gestaltung von Organisationen ergeben, werden zum entscheidenden Erfolgsfaktor und Differenzierungsmerkmal.

Die Vertiefung Wirtschaftspsychologie und Organisation richtet sich an Studierende, die sich vertieft mit Fragen strategischer Ausrichtung und erfolgreicher Entwicklung von Organisationen aus einer wirtschaftspsychologischen Perspektive auseinandersetzen sowie die Beziehungen und Interaktionen zwischen Mitarbeitenden, Kunden und Unternehmen in der Arbeitswelt von Morgen zukunftsfähig mitgestalten wollen. Sie haben Freude daran, das Verhalten von Akteuren im Wirtschaftskontext und ihre Wirkungen zu verstehen sowie die Bedürfnisse von Individuum, Team & Organisationen mit geeigneten Methoden zu analysieren und in Form von Konzepten zu konkretisieren.

Berufsfelder

Absolventinnen und Absolventen in der Vertiefung Wirtschaftspsychologie und Organisation haben beste Voraussetzungen in folgenden Berufsfeldern:

  • Unternehmens- & Organisationsberatung (Disruption / Transformation)
  • Spezialist:in für Organisationsentwicklung und Human Development
  • Projektmanager:in
  • Management-Trainer:in bzw. Management Coach
  • Assistent:in der Geschäftsleitung
  • People Analyst & Innovations-Scout

Ein Semester im Ausland zu studieren, ist ein einmaliges Erlebnis. Sie tauchen tief in die Kultur eines Gastlandes ein, gewinnen ein Netzwerk an internationalen Freundschaften und schulischen Fähigkeiten, die auf dem Arbeitsmarkt gefragt sind. Flexibilität, interkulturelle Erfahrung, Selbstständigkeit, gute Sprachkenntnisse, Eigeninitiative: Sie machen beruflich und persönlich einen Schritt vorwärts!

Erfahren Sie mehr zu Outgoings im Departement Wirtschaft!