Allgemeines Projekt

Positionier- und Trackingsystem für Quadrokopter

Das Ziel dieses Projektes war es, ein System zu entwerfen, dass einen Quadrokopter mit einer wesentlich besseren Genauigkeit tracken kann, als dies mit GPS möglich ist (+/- 2 m).  Der Arbeitsraum für die Verfolgung ist 50 x 50 x 50 Meter. Die entwickelte Lösung besteht aus einem Systemen aus zwei Kameras auf je einer Schwenk/Neige-Einheit, welches den Quadrokopter verfolen und seine Position durch Bilderverarbeitung und Triangulation schätzen kann. Zu diesem Zweck sind die beiden Kameras/Pan-Tilt-Einheiten einzeln auf Stative montiert, ca. 2 Meter über dem Boden und 5 Meter voneinander entfernt. Beide verfolgen unabhängig voneinander die rote Kugel unter dem Quadrokopter. Die Bildverarbeitung wird mit der OpenCV-Bibliothek auf einem Notebook durchgeführt. Die erreichte Genauigkeit ist besser als +/- 0,5 Meter bei einer Abstand von 75 m. Im Gegensatz zu GPS funktioniert das System nicht nur im freien Raum sondern auch in geschlossenen Räumen.

Laufzeit: 07.08.2016