eduQua - Qualitätslabel für Weiterbildung

eduQua ist das Schweizer Qualitätslabel für Anbieter in der Weiterbildung. Das Label fördert Transparenz, Vergleichbarkeit und Qualität der Weiterbildungsangebote. Über 1000 Schulen, Institute und Akademien in der ganzen Schweiz sind eduQua-zertifiziert. Die Zertifizierung verbessert nicht nur die Glaubwürdigkeit gegenüber Kundinnen und Kunden, sondern ist auch gegenüber Behörden von Vorteil. In vielen Kantonen gilt das eduQua Zertifikat als Voraussetzung für die Unterstützung mit öffentlichen Geldern.

Zielgruppen
Das Qualitätslabel eduQua richtet sich an Institutionen, die im Bereich der Weiterbildung bzw. der Erwachsenenbildung tätig sind.

Gültigkeit
3 Jahre
Im Sinne der kontinuierlichen Weiterentwicklung findet jährlich ein Aufrechterhaltungsaudit statt.

Anerkennung
Das Zertifikat eduQua ist national anerkannt.

Verfahren und Kosten
Das Zertifizierungsverfahren und die Kosten variieren je nach Grösse der Weiterbildungsinstitution. Das Verfahren wird auf der Basis der jährlich durchgeführten Teilnehmendenlektionen bestimmt.

Kontaktieren Sie uns für ein erstes Gespräch und Offertstellung.

Der Schweizerische Verband für Weiterbildung (SVEB) ist seit 2018 alleiniger Träger des Qualitätslabels eduQua. Der Schweizerische Verband für Weiterbildung (SVEB) ist seit 2018 alleiniger Träger des Qualitätslabels eduQua. Er führt die eduQua-Geschäftsstelle und stellt den Betrieb des Systems sicher. Als Steuerungsgremium fungiert der SVEB-Vorstand.

Bei der Weiterentwicklung des Labels übernimmt die eduQua-Begleitgruppe als beratendes Organ eine wesentliche Rolle. Mitglieder sind Vertreterinnen und Vertreter der öffentlichen Hand und der Förderstrukturen sowie der privaten und öffentlichen Weiterbildungsanbieter.

Für die Durchführung des Zertifizierungsverfahrens bei den Weiterbildungsinstitutionen sind die Zertifizierungsstellen zuständig. Diese sind von der Schweizerischen Akkreditierungsstelle (SAS) akkreditiert.

Die Zertifizierung nach dem eduQua-Label steht allen Anbietern der Weiter- und Erwachsenenbildung offen, die ihre Qualität entwickeln und ausweisen wollen. Neben staatlich geförderten Weiterbildungsinstitutionen (öffentlich-rechtliche und private Anbieter) können sich auch Anbieter in der berufsorientierten Weiterbildung und in allen anderen Bereichen zertifizieren lassen.

Grundsatz:
eduQua ist ein Zertifikat für Weiterbildungsinstitutionen, nicht für einzelne Bildungsangebote oder Personen. Die Weiterbildungsinstitutionen oder eine Weiterbildungsabteilung in einem Unternehmen gelten als Zertifizierungseinheit.

Dies bedeutet, dass das Label eduQua in der Werbung nicht mit den Angeboten in Verbindung gebracht werden darf, sondern nur mit der Institution.

Institutionen, die bereits ein anderes Qualitätsmanagementsystem einsetzen und entsprechende Zertifikate besitzen, erhalten nicht automatisch das Zertifikat eduQua.

Im Zertifizierungsverfahren zeigen die Anbieter, dass sie die vorgegebenen Qualitätsanforderungen erfüllen und ein wirksames Qualitätssystem aufgebaut haben.

Die Kriterien und Anforderungen von eduQua geben klare Vorgaben und viele Anregungen, wie das eigene Qualitätssystem aufgebaut werden kann. Sie setzen sich in einer Selbstevaluation mit dem Stand des Managementsystems und der Qualität der Weiterbildungsangebote auseinander. Dabei erkennen sie Chancen und Möglichkeiten für ihre interne Entwicklung.

Damit eine Institution die eduQua-Zertifizierung erreichen kann, muss sie die wesentlichen Anforderungen erfüllen. Diese werden im Dokument Qualitätsnorm eduQua:2021 detailliert dargestellt.

Die Institution stellt das Dossier entlang der 8 Prinzipien und 19 Kriterien, inkl. Selbstevaluation zusammen und reicht dieses bei unserer akkreditierten Zertifizierungsstelle ein.

Die Zertifizierungsstelle bzw. die/der für die Zertifizierung vorgesehene Auditorin/Auditor bewertet das Dossier und prüft die Umsetzung und Wirksamkeit des Qualitätssystems in einem Audit vor Ort. Im Rahmen des Zertifizierungsverfahrens erhält die Institution Rückmeldungen zum Stand des eigenen Qualitätsmanagements und Hinweise für die Weiterentwicklung.

Bei erfolgreicher Zertifizierung, erteilt die Zertifizierungsstelle das eduQua-Zertifikat.

Die Zertifizierung wird alle drei Jahre erneuert. In jährlichen Zwischenaudits werden die wichtigsten Veränderungen der Organisation und deren Angebote überprüft.

Die Leitung der Zertifizierungsstelle garantiert für eine unabhängige und unparteiliche Begutachtung durch qualifizierte und verfahrensgeschulte Auditorinnen / Auditoren.

 

Die folgende Abbildung zeigt den 3-Jahres-Zyklus der Zertifizierung und der Aufrechterhaltung in den verschiedenen Phasen.

Revision eduQua

Revidierte Norm eduQua:2021 in Kraft

Adresse

OST -  Ostschweizer Fachhochschule
IOL Institut für Organisation und Leadership
Zertifizierungsstelle
Rosenbergstrasse 59, Postfach
9001 St.Gallen, Switzerland