Weiterbildung an der Ost

Modul «Digitales Energiemanagement»

Im Modul «Digitales Energiemanagement» setzen Sie sich mit den Rahmenbedingungen von Energiesystemen auseinander und vertiefen Ihr Wissen über Digitalisierungstechnologien. Sie erfahren, wie die Digitalisierung genutzt werden kann, um das Management zu unterstützen oder neue Energiekonzepte umzusetzen.

Eine effiziente Energienutzung hat aus wirtschaftlicher Sicht eine grosse Relevanz. Daher wird in Unternehmen Energiemanagement mit etablierten Ansätzen verbreitet angewendet. Der Megatrend «Digitalisierung» bietet neue Möglichkeiten, das betriebliche Energiemanagement zu optimieren, neue Energiekonzepte umzusetzen und Energiekosten zu sparen.

Das Modul «Digitales Energiemanagement» legt den Fokus auf das Zusammenspiel zwischen Energiesystemen von industriellen Produktionsprozessen und Gebäude- oder Infrastruktursystemen. Dabei werden Chancen, aber auch Herausforderungen wie zum Beispiel die Sicherheit thematisiert.

Auf einen Blick

Abschluss

Weiterbildungsnachweis der OST - Ostschweizer Fachhochschule (2 ECTS-Punkte)

Schwerpunkte

  • Rahmenbedingungen von Energiesystemen in Unternehmen
  • Grundlagen der Digitalisierungstechnologien mit Schwerpunkt auf das «Internet of things» und die Sicherheit
  • Aspekte des digitalen Energiemanagements: Datenerhebung, Messtechniken, Datenanalyse und -nutzung

Zielgruppe

Das Modul richtet sich an Personen aus Unternehmen, die für das Energiemanagement bei Produktionsprozessen verantwortlich sind. Angesprochen sind Technikerinnen und Techniker, Ingenieurinnen und Ingenieure, Betriebswirtschafterinnen und Betriebswirtschafter sowie Managerinnen und Manager. 

Dauer

24 Lektionen, berufsbegleitend

Kosten

CHF 1700 inkl. Unterlagen und Weiterbildungsnachweis (Preisänderung vorbehalten)

Durchführungsort

Online

Termine

In Planung

Hinweis

Dieses Modul kann als in sich geschlossene Weiterbildung oder im Rahmen des MAS in Energie und Ressourceneffizienz absolviert werden. 

Sind Sie unsicher, ob diese Weiterbildung zu Ihnen passt? Wir beraten Sie gerne: kostenlos und unverbindlich.

Claudia Heidemann

Institut WERZ Projektleiterin

+41 58 257 41 78 claudia.heidemann@ost.ch

Sabrina Ulrich

WERZ Institut für Wissen, Energie und Rohstoffe, Zug

sabrina.ulrich@ost.ch