Professionelle Software (fast) ohne Programmierung: Low-Code in der Praxis

Die Digitalisierung in und von Unternehmen vollzieht sich in atemberaubendem Tempo. Vielfach erweisen sich dabei die eingesetzten betrieblichen IT-Systeme als limitierender Faktor, denn für disruptive Geschäftsmodelle bzw. neuartige Geschäftsprozesse gibt es in aller Regel keine vorgefertigten Software-Lösungen. Oft stehen Unternehmen dann vor der Problematik, individuelle Lösungen möglichst schnell selbst entwickeln zu müssen. Dafür werden immer häufiger Low-Code-Plattformen eingesetzt, denen Gartner allein für 2021 ein Wachstumspotenzial von 30 Prozent zutraut. Ziel dieser Plattformen ist es, die Softwareentwicklung zu beschleunigen und breiter abzustützen: Sogenannte Citizen Developer, d.h. Anwender*innen mit geringen Programmierkenntnissen, werden befähigt, in kurzer Zeit zuverlässige Softwaresysteme zu entwickeln.  Anwendungen werden durch “Zusammenklicken” vorgefertigter Softwarebausteine konfiguriert und mittels wenigem Programmcode («low code») individuell angepasst. Per Knopfdruck können sie den Anwendern einfach und schnell auf unterschiedlichen Endgeräten bereitgestellt werden.

Die Versprechen sind also gross, aber welches Potenzial steckt tatsächlich in der Low- Code-Entwicklung? Lässt sich mittels Low-Code wirklich schneller digitalisieren, indem auch Nicht-Informatiker*innen als Citizen Developer die Digitalisierung vorantreiben? Wie findet sich die passende Low-Code Plattform zur eigenen Digitalstrategie, was ist bei ihrer Einführung zu beachten?

Die Veranstaltung gibt einen spannenden Einblick in das sich rasant entwickelnde Thema der Low-Code-basierten Softwareentwicklung und liefert exemplarische Praxiserfahrungen.

Veranstaltung & Programm

Datum:   Donnerstag, 4. November 2021
                  ab 17:00 Uhr

Ort:         OST Campus St.Gallen
                      Rosenbergstrasse 59
                      9001 St.Gallen


Die Teilnahme ist kostenlos

 

Die Veranstaltung findet vor Ort statt.

Der Event findet als Covid-Zertifikatsveranstaltung statt (geimpft, genesen, getestet), d.h. im Veranstaltungsraum und während des Apéros wird keine Maske benötigt, im restlichen Gebäude besteht Maskenpflicht.

Falls Corona-bedingt eine Durchführung vor Ort kurzfristig nicht mehr möglich sein sollte, informieren wir umgehend; die Veranstaltung wird dann online durchgeführt

Flyer und Einladung zum Anlass

17:00

Eintreffen der Teilnehmenden

17:15

Begrüssung & Einführung ins Thema

Prof. Dr. Pascale Baldauf, 
Leiterin IPM-OST

Dr. Christoph Baumgarten
IPM-OST

17:25

Low-Code: Was ist das und worauf kommt es an?

Dr. Christian Straube
Head Consulting Digital & Innovation
adesso Schweiz AG

17:45

Low-Code Solutions – Was bietet Microsoft dem Citizen Developer?

Christoph Mäder
Founder
TechOne GmbH

18:05

Schriftliche Arbeiten an der HSG: Praxiserfahrungen mit Low-Code

Marco Messmer
IT Projektleiter
Universität St.Gallen (HSG)

18:20

Low-Code Aktivitäten an der OST - LowCodeLab@OST

Dr. Christoph Baumgarten
IPM-OST

18:30

Fragen, Diskussion & Apéro 

 

Anmeldung