Zulassung

Für die Zulassung zum Bachelor-Studium in Wirtschaftsinformatik an der OST ist einer der nachstehenden formalen Bildungsabschlüsse erforderlich:

Berufsmaturität Wirtschaft und Dienstleistung

Berufsmaturandinnen und Berufsmaturanden Wirtschaft und Dienstleistung, Typ Wirtschaft (ehemals kaufmännische) oder Typ Dienstleistung (ehemals gewerbliche) sind zum Bachelor-Studium an der OST berechtigt.

Berufsmaturität Technik, Architektur, Life Sciences

Berufsmaturandinnen und Berufsmaturanden Technik, Architektur, Life Sciences (ehemals technische) sind zum Bachelor-Studium an der OST berechtigt.

Andere Berufsmaturität sowie gymnasiale Maturität

Bei einer Berufsmaturität anderer Richtung sowie bei der Gymnasial- und Fachmaturität muss ein Nachweis (Arbeitsbestätigung) über 12 Monate Arbeitswelterfahrung im kaufmännischen oder Informatik-Bereich erbracht werden.

Besondere Zulassungsbedingungen

Hochschulzulassungen aus EU-Ländern werden bei nachgewiesener kaufmännischer Berufspraxis analog zu den eidgenössischen Abschlüssen anerkannt. Ausserdem ist für Studieninteressierte mit einer fremdsprachigen Fachhochschulzulassung der Nachweis von ausreichenden Deutschkenntnissen auf Niveau C1 sowie von Englischkenntnissen auf Niveau B2 zwingend (Englisch z.B. First Certificate oder Pearson Test of English Level 3).

Absolventinnen und Absolventen anderer Ausbildungen können aufgenommen werden, wenn sie gleichwertige schulische und berufliche Kenntnisse ausweisen. Die Departementsleitung entscheidet im Einzelfall über die Gleichwertigkeit. Sie kann die Aufnahme an den Nachweis knüpfen, dass weitere schulische Leistungen und/oder berufliche Erfahrungen zu erbringen sind.

HF-Diplome im Bereich Wirtschaftsinformatik

Zulassung im 1. Semester für den Studiengang Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik:

Mit einem HF-Abschluss einer anerkannten Höheren Fachschule gemäss Berufsbildungsgesetz BBG ist eine Zulassung im 1. Semester möglich, sofern Sie zusätzlich mindestens 12 Monate Berufserfahrung im kaufmännischen oder im Informatik-Bereich (Beschäftigungsumfang 100%) nachweisen können.

Direkteintritt ins Hauptstudium:

Mit folgenden HF-Abschlüssen sowie mind. 12 Monaten Berufserfahrung im kaufmännischen oder im Informatik-Bereich (Beschäftigungsumfang 100%) ist beim Studiengang Wirtschaftsinformatik mittels Passerelle ein Direkteintritt ins Hauptstudium möglich (3. Semester Vollzeit bzw. 4. Semester berufsbegleitend):

  • Dipl. Techniker/in HF Informatik
  • Dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF
  • Dipl. Techniker/in HF Unternehmensprozesse
  • Dipl. Betriebswirtschafter/in HF

Fachfremde HF-Diplome

Bei fachfremden HF-Diplomen einer anerkannten Höheren Fachschule gemäss Berufsbildungsgesetz BBG muss ein Nachweis (Arbeitsbestätigung) über mindestens 12 Monate Arbeitswelterfahrung im kaufmännischen oder Informatik-Bereich erbracht werden.

Ein verkürztes Studium ist bei fachfremden HF-Diplomen nicht möglich.

Weitere Informationen zur Studienberechtigung von Diplomen Höherer Fachschulen (HF) oder einen Termin für eine individuelle Beratung erhalten Sie auf Anfrage über die Studienadministration.

Empfohlene Vorkenntnisse

Englischnachweis auf Niveau B2 (z.B. Cambridge First Certificate oder Pearson Test of English,
Level 3).

Es wird auf den Inhalten aufgebaut, die an der kaufmännischen Berufsmaturitätsschule gelehrt werden. Daher werden die Lerninhalte des BMS-Lehrplanes der BM Wirtschaft und Dienstleistung, Typ Wirtschaft, als bekannt vorausgesetzt.

Bezüglich IT-Grundlagenwissen ist ebenfalls das Kompetenzniveau des BMS-Lehrplanes der BM Wirtschaft und Dienstleistung, Typ Wirtschaft, massgebend.

  • Themen, Lehrmittel, Lehrbücher zum Selbststudium

Angehenden Studierenden, die in Finanzbuchhaltung und/oder Mathematik noch nicht sattelfest sind, bieten wir Vorbereitungskurse in diesen beiden Modulen an. Um abzuklären, ob der Besuch eines oder beider Vorbereitungskurse empfehlenswert ist, bitten wir Sie, vor der Anmeldung die Selbsteinstufungstests zu lösen und isch anhand der Musterlösungen einzustufen.

Anmeldeunterlagen und weitere Informationen zu den Vorbereitungskursen werden jeweils im Mai verschickt.

Für angehende Studierende, die in Finanzbuchhaltung und/oder Mathematik nicht (mehr) über das Kompetenzniveau des BMS-Lehrplans der BM Wirtschaft und Dienstleistung, Typ Wirtschaft, verfügen, bietet die OST Vorbereitungskurse an. Um die eigenen Kenntnisse einzuschätzen, können vor einer Anmeldung nachfolgende Selbsteinstufungstests gelöst werden.

  • Selbsteinstufungstest Finanzbuchhaltung Aufgaben 
  • Selbsteinstufungstest Finanzbuchhaltung Lösungen
  • Selbsteinstufungstest Mathematik mit Lösungen

Für das Studium der Wirtschaftsinformatik empfehlen wir ein Notebook mit folgenden Spezifikationen:

  • Windows Betriebssystem
  • 16 GB RAM
  • 256 SSD
  • mind. i5 Prozessor, besser i7
  • 5 Gigaherz WLAN