Forschungsprojekt

Projekt «Knackpunkt BRK»

Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung sind besonders in Gefahr, dass ihr Recht auf Selbstbestimmung im Bereich der Sexualität, Verhütung und beim Thema Kinderwunsch übergangen wird. Ziel dieses Projektes ist eine Checkliste für Institutionen zur Überprüfung der Konformität mit dem UNO-Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (BRK).

Das BRK und der Grundsatz der Selbstbestimmung und der Partizipation zieht sich durch alle Bereiche heilpädagogischen Handelns und bringt grosse fachliche Herausforderungen mit sich. Das Instrument der BRK-Checkliste soll den gleichberechtigten und selbstbestimmten Zugang zu fundamentalen Menschenrechten auf dem Gebiet der Sexualität, Verhütung und des Kinderwunsches für Betroffene fördern respektive gewährleisten und gleichzeitig Fachpersonen bzgl. der Umsetzung des BRK sensibilisieren und anleiten. Diese Checkliste kann als Grundlage zur Entwicklung von weiteren Instrumenten für die BRK-Konformität in anderen relevanten Lebensthemen von Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung dienen.

Das Projekt ist partizipativ angelegt: Ein Team von Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung arbeitet als Evaluator*innen im Projektteam mit und Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung sind zugleich Zielgruppe der Evaluation.

Projektteam:

Projektfinanzierung: Das Projekt wird unterstützt vom Eidgenössischen Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen des EDI.

Laufzeit: 01.01.2020 - 31.12.2022