Forschungsprojekt

Quantencomputer-resistente Verschlüsselungsalgorithmen

Wir konnten die Latenzzeit der Berechnung einer SPHINCS+ Signatur auf 1 Millisekunde reduzieren. Dies entspricht einer Beschleunigung um den Faktor 6 verglichen mit dem bisherigen Rekord. Ein weiteres Highlight ist die Entdeckung und Publikation eines neuartigen Hardware-Angriffs auf das

ansonsten vielversprechende NewHope Schlüsseltauschverfahren.

Gefahr Quantencomputer
Leistungsstarke Quantencomputer werden in Zukunft aktuelle kryptografische Verfahren brechen können. Auf jenen lässt sich Shors Algorithmus zum Berechnen von Primfaktoren und Logarithmen so effizient umsetzen, dass aktuelle Public-Key-Verfahren als geknackt gelten müssen. Sollte es eines Tages gelingen, einen Quantencomputer zu bauen, so steht die sichere Kommunikation via Internet vor einem riesigen Problem. Protokolle wie https, SSL/TLS, IPsec usw. würden mit einem Schlag unsicher und damit z.B. der Zahlungs-verkehr über das Internet faktisch verunmöglicht. 

zum PDF
 

Projektfinanzierung:

Innosuisse

Kooperation:

Securosys SA

Fault Attacke auf SPHINCS*
Fault Attacke auf SPHINCs*