Maschinentechnik: Studienschwerpunkt Produktentwicklung

Der Studienschwerpunkt Produktentwicklung vermittelt die integrale Betrachtung des Entwicklungsprozesses von mechatronischen Produkten. Dazu zählen die klassische Konstruktion, der Einsatz von Elektronikkomponenten und die Programmierung von Maschinensteuerungen in Maschinen und Apparaten.

Das Studium auf einen Blick

Abschluss

Bachelor of Science Ost in Maschinentechnik

Nachweis

Fachlicher Studienschwerpunkt Produktentwicklung

Studiendauer

6 Semester (Vollzeit),
8 -10 Semester (berufsbegleitend)

Studienort

Campus Rapperswil-Jona

 

Inhalte

Produktentwicklungsmethodik, Innovationsmanagement, Virtuelle Produktentwicklung (CAD, Simulation), Mechatronik, Maschinenelemente und Konstruktion

Studienbeginn

Jeweils im September in KW 38

Anmeldefrist

Ende April des laufenden Jahres

Gebühren und Anmeldung 

Studienschwerpunkt für Entwicklungsingenieurinnen und -ingenieure

Studieninhalt

Der Studienschwerpunkt Produktentwicklung vermittelt die integrale Betrachtung des Entwicklungsprozesses von mechatronischen Produkten. Dazu zählen die klassische Konstruktion, der Einsatz von Elektronikkomponenten und die Programmierung von Maschinensteuerungen in Maschinen und Apparaten.

Sie erlernen Methoden der Innovation und Entwicklung und können etwa Blech- oder Kunststoffbauteile werkstoffgerecht auslegen. Dabei berücksichtigen Sie die Fertigungsverfahren, die zum Einsatz kommen und die Einflüsse der Serien- oder Einzelanfertigung auf die zu entwickelnden Komponenten. 

Sie gewährleisten die Sicherheit und Zuverlässigkeit des Produkts und prüfen dazu die Interaktion des Produkts mit der Umwelt (RAMS-Management). Für all diese Aufgaben wenden Sie moderne Werkzeuge an: CAI-Tools (Computer Aided Innovation), 3D-CAD-Systeme und verschiedene Simulationssysteme. Zur Prozessunterstützung setzen Sie PLM (Product Lifecycle Management) ein.

Modulbeschreibungen