Projekte

Sie suchen einen zuverlässigen Partner für Ihr Projekt? Die Fachgruppe Angewandte Chemie bietet langjährige Expertise und individuelle Lösungen. Informieren Sie sich über unsere aktuellen und vergangenen Projekte. Kontaktieren Sie uns noch heute, damit wir gemeinsam Ihr Problem angehen können.

Aktuelle Projekte

Forschungsprojekt

Textilabwasserbehandlung mit Elektrolyse

Ziel ist die Entwicklung eines Verfahrens zur direkten Entfernung von organischen Stoffen und Mikroverunreinigungen aus Textilabwässern mittels Elektrolyse. Dadurch sollen Einleitkosten eingespart und die Umwelt entlastet werden.

Forschungsprojekt

Elektronische Nase - Geruchserfassung auf der Kläranlage

Im Bereich Geruchserfassung ist aktuell die menschliche Nase das Messinstrument. Da Geruchserfassungen aufwändig und zeitintensiv sind sowie nicht kontinuierlich möglich, wurden Sensorsysteme entwickelt, mit denen sich Gerüche messen lassen.

Forschungsprojekt

Schlammsammler - Nachrüsteinheit für Strassenabläufe

Im Strassenabwasser sind diverse Schadstoffe enthalten, die von den Fahrzeugen und dem Strassenbelag stammen (Abrieb, Verbrennungsrückstände…). Das Strassenabwasser fliesst durch die Gully-Gitter in die Ablaufschächte, in denen die Partikel sedimentieren und das überstehende Wasser durch ein Tauchrohr in…

Forschungsprojekt

Adsorption von Schwermetallen

Im Sickerwasser (Regenwasser, welches versickert) aus Kugelfängen von Schiessanlagen liegt eine erhöhte Konzentration an Blei, Kupfer und Antimon vor, da Projektile im Kugelfang liegen bleiben. Das Sickerwasser wird deshalb aufgefangen und anschliessend von den Schwermetallen befreit. In einem vereinfachten Versuchsaufbau…

Dienstleistungsprojekt

Geruchstagebuch ARA Werdhölzli

Beim Geruchstagebuch werden Anlagengerüche in der Umgebung der ARA Werdhölzli aufgezeichnet. Die Erhebung wird mit jeweils 10 Probanden durchgeführt. Dabei wird nicht nur zwischen verschiedenen Gerüchen (6 Geruchsarten) unterschieden, sondern die Gerüche werden auch bezüglich ihrer Intensität auf einer Skala von 1 bis 6…

Abgeschlossene Projekte (Auswahl)

Forschungsprojekt

Korrelation der Eliminationsleistung von Mikroverunreinigungen aus kommunalem Abwasser mit ΔSAK

Die Korrelation der Eliminationsleistung von Mikroverunreinigungen aus kommunalem Abwasser (ØEMV) und der Abnahme des spektralen Absorptionskoeffizienten (ΔSAK) ist in der Praxis der Abwasserreinigung bekannt. [...]

Forschungsprojekt

Schwefelwasserstoff Emission Kleinwasserkraftwerk Küsnacht

Schwefelwasserstoff ist ein korrosives, toxisches und stark übelriechendes Gas, welches sich oft in Entwässerungssystemen bildet. Die Bildung von Schwefelwasserstoff kann Geruchsimmissionen und Korrosionsschäden verursachen. Mit der Dosierung von Oxidations- oder Fällungsmitteln ins Entwässerungssystem kann die Bildung des…

Dienstleistungsprojekt

ARA Rhein: Beurteilung der Geruchsimmissionen mittels Begehung

Der Betrieb der ARA Rhein verursachte in der angrenzenden Umgebung seit Juni 2014 Geruchsimmissionen, die zu starken Reaktionen in der Bevölkerung und bei den zuständigen Behörden geführt haben. Die ARA Rhein hat deshalb seither Massnahmen umgesetzt, um die Geruchsimmissionen zu eliminieren. Nun wurde in Form einer…

Forschungsprojekt

Geruch und Textilien

Wer kennt es nicht: sei es nach einem Aufenthalt in einem Restaurant, nach einem Fondue-Essen oder nach einem Grillabend - in der Kleidung sind die Gerüche hartnäckig hängengeblieben. In der Forschung wird nach innovativen Lösungen gesucht, wie der Geruch nicht haften bleibt. Nicht nur im privaten Bereich stören unangenehme…

Dienstleistungsprojekt

Geruchsdetektive: Auf der Suche nach der Ursache des lästigen Geruchs

In einem Herren-WC eines neu erstellten Bürogebäudes im Hardturmpark Zürich roch es im Sommer 2017 stark nach Urin. Um die Ursache des Geruches besser einzugrenzen, wurde das KMN als unabhängige Fachstelle herbeigezogen. Aufgrund einer Beurteilung der KMN-Fachleute vor Ort wurden anschliessend zwei Messperioden durchgeführt.

Forschungsprojekt

Geruch Abwasser Koblenz

Das Zusammenlegen von kleineren Kläranlagen bringt oft den Vorteil, dass der Betrieb effizienter wird, und dass allfällige Ausbaukosten reduziert werden, weil beispielsweise nur einmal eine vierte Stufe gebaut werden muss. Weil die Distanz zwischen den Kläranlagen aber meistens gross ist, bringt eine Zusammenlegung auch…