Studentin Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen im Gespräch

Vertiefung Digital Business

Die Digitalisierung verändert zunehmend das Zusammenspiel verschiedener Geschäftsbereiche und deren Prozesse. Digital Business verschafft einen Überblick und stellt wichtige Konzepte wie Requirements Engineering und Datenverwaltungssysteme vor.

Anhand verschiedener Lehrveranstaltungen erhalten die Studierenden einen Überblick über die wichtigsten Standard-Applikationen entlang einer Wertschöpfungskette. Sie erarbeiten sich die nötigen Kenntnisse zur professionellen Anforderungserhebung bei der Beschaffung neuer Systeme und lernen die wichtigsten Grundlagen von Datenbankmanagementsystemen kennen. Damit sind sie in der Lage, Software-Beschaffungsprojekte zu begleiten oder weitgehend selbständig zu koordinieren.

Was ist «Digital Business»?

Digital Business bezeichnet die Abwicklung von Geschäftsvorgängen mit Hilfe moderner Informations-Technologie. Neben der technischen Infrastruktur gehören dazu insbesondere Software-Systeme. Im betrieblichen Umfeld und darüber hinaus besteht die Herausforderung darin, eine konsistente Softwarelandschaft zu bilden und funktionierende Schnittstellen mit Kunden, Lieferanten, Behörden und innerhalb der eigenen Organisationseinheiten zu etablieren. Darüber hinaus besteht eine zentrale Aufgabe des Digital Business darin, die richtigen Informationen zur richtigen Zeit in einer geeigneten Form am benötigten Ort verfügbar zu halten.

Während die technische IT-Infrastruktur zunehmend standardisiert ist und sich in den einzelnen Firmen, abgesehen von spezifischen Produktionsanlagen, kaum unterscheidet, bestehen im Softwarebereich noch grosse Unterschiede. Auch hier sind Standardisierungsbestrebungen im Gang. Sie erhalten in dieser Vertiefung einen Überblick über die in Unternehmen typischen Standardsysteme. Sie lernen Methoden zur Erhebung von Anforderungen bei der Beschaffung von Software kennen und setzten sich mit den Grundzügen von Datenbank- und Informationssystemen auseinander. 

Mit den Kenntnissen aus dieser Vertiefung sind Sie in der Lage, Anforderungen für Software-Beschaffungsprojekte zu erheben und zu analysieren und damit die Vorgaben für ein neues Zielsystem zu formulieren. Sie können die Systemlandschaft Ihres Unternehmens oder Ihrer Abteilung aktiv mitgestalten und entsprechende Projekte koordinieren und steuern.

Basisstudium des Wirtschaftsingenieurwesens

mit folgenden Grundlagen- und Vertiefungsfächern:

  • Angewandte Programmierung
  • Geschäftsprozesse und IT-Werkzeuge 1
  • Geschäftsprozesse und IT-Werkzeuge 2
  • Projektmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Optimierung
  • Requirements Engineering
  • Digital Business
  • Datenbank- und Informationsmanagementsysteme

Bachelor of Science in Wirtschaftsingenieurwesen (180 ECTS) mit Zusatzzertifikat «Digital Business».

Zusammen mit einer thematisch verwandten Bachelorarbeit stellt diese Vertiefungsrichtung bei entsprechenden Studienleistungen den direkten Zugang zum Master of Science in Engineering oder dem Master of Business Engineering sicher.